Hauptnavigation

Hauptnavigation

Unternavigation

Unternavigation

 

Firmensitz

Die Deichstraße:

Rund um das Nikolaifleet zwischen Holzbrücke und Hoher Brücke befindet sich der letzte Rest von dem historischen Hamburg, dessen größter Teil dem Brand von 1842, den Sanierungen und den Bomben des letzten Krieges zum Opfer gefallen sind. Bereits im 13. Jahrhundert siedelten sich hier die ersten Kaufleute an. Die Häuser beherbergten unter ihrem Dach in besonders typischer Weise die drei Funktionen des Hamburger Kaufmannshauses: Das Wohnen, das Speichern von Waren und den Kontorbetrieb. Die Waren wurden über das Fleet angefahren, das Alster und Elbe miteinander verbindet.

Deichstraße 47:

Dies um 1658 errichtete Bürgerhaus ist durch den zweiten Weltkrieg verstümmelt worden. Seit der Restaurierung von 1974 bis 1980 ist der Volutengiebel wieder zu sehen, den das Haus in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erhalten hatte. Bei der Restaurierung wurde das barocke Portal des abgebrochenen Hauses Deichstraße 29 eingebaut. Innen sind Reste der barocken Diele sowie barocke Deckenmalereien ebenso erhalten wie Stuck- und Balkendecken.

Die ddvg erwarb die Immobilie im Jahre 2000. Das Gebäude, für das im Zuge der Rekonstruktion der 1970er Jahre eine gastronomische Nutzung vorgesehen war, wurde vom Lübecker Architekten Klaus Mai in Absprache mit der Denkmalpflege für eine zeitgemäße Büronutzung behutsam modernisiert und umgestaltet.

 

ddvg

Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH
Deichstraße 47
20459 Hamburg

Telefon: 040.28 40 03 12
Telefax: 040.28 40 03 10

E-Mail an uns

Steuernummer
27/029/39160

Geschäftsführer
Jens Berendsen
Matthias Linnekugel

Handelsregister
Berlin-Charlottenburg
HRB 83297

 

Servicenavigation