Hauptnavigation

Hauptnavigation

Unternavigation

Unternavigation

 

Die Kunst der Täuschung

© Photo by Neil Munns / Epa / REX / Shutterstock (7929179b)

 

Desinformation dürfte nicht nur eine russische Spezialität sein. 2014 berichtete der US-Journalist und Gründer der „Freedom of the Press Foundation“ Glenn Greenwald unter Berufung auf ein Dokument des Whistleblowers Edward Snowden über eine Abteilung des britischen Geheimdienstes. Die sei darauf spezialisiert, soziale Netzwerke oder Computer zu inf iltrieren – von Terroristen und feindlichen Staaten bis zu missliebigen Personen und Organisationen. Ein Dokument mit dem Namen „Die Kunst der Täuschung: Training für verdeckte Onlineoperationen“ beinhaltete Rufmordkampagnen oder die Beeinflussung von Online-Diskussionen.

 

Servicenavigation